Hexenmuseum Schweiz - Schloss Liebegg - Gränichen AG  

 

DATENSCHUTZ



© Hexenmuseum Schweiz

 
Webdesign by Wicca Hexenmuseum

 


Willkommen im Hexenmuseum Schweiz
Geschichte - Mystik - Brauchtum

Das EINZIGE seiner Art im deutschsprachigen Europa!
Zutritt für Kinder ab 11 Jahren
Audioguide für Ihr Smartphone in sechs Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Kroatisch.
 Die gesamten Informationen zur Ausstellung können so behalten, mit nach Hause genommen und mit anderen geteilt werden.

Wir haben geöffnet- Daten siehe Öffnungszeiten
Der zusätzliche Aufwand ist gross und die geforderte Anzahl an nötigen Mitarbeitern/Helferinnen nicht einfach zu erfüllen, daher haben wir leider nicht so oft geöffnet, wie ursprünglich geplant.

Wir haben ein Schutzkonzept ausgearbeitet: CORONA VIRUS - So besuchen Sie uns klicken Sie - HIER
Hier finden Sie Antworten zu allen Fragen rund um Ihren Besuch sowie zu Veranstaltungen und buchbaren Angeboten.

Wir stehen Ihnen bei Fragen weiterhin gerne zur Verfügung.

Wir sind für den renommierten Preis des «Europäischen Museum des Jahres» 2020 nominiert worden.

Der Europäische Museumspreis «European Museum of the Year» (EMYA) wird jährlich durch das European Museum Forum EMF verliehen. Der Preis belohnt innerhalb der letzten drei Jahre neu gestaltete oder eröffnete Museen, die Qualitätsmassstäbe setzen.
Wichtig ist dabei nicht die Grösse des Hauses, sondern die Präsentation der Ausstellungen sowie der Nutzen und die Qualität des Museums für die Öffentlichkeit.
Der EMYA-Preis gilt als wichtigster Preis der Museumsbranche.



©Hexenmuseum Schweiz

Sie wollen wissen, was Blitzsteine und Drachenzungen sind, warum die Mistel gegen Schwindel hilft, schwarze Katzen angeblich Unglück bringen, woher das Zauberwort Abracadabra stammt und was bei den Hexenprozessen im Mittelalter und der frühen Neuzeit genau passierte?
Dann sind Sie in unserer Ausstellung richtig.
Begleiten Sie uns auf einer Reise zu traditionellem Wissen, abstrusen Heilmethoden und in die Welt des Aberglaubens und der Magie!

 "Hexerei ist ein Menschheitsthema, liefert sie doch eine Erklärung für das Unglück in der Welt und eröffnet
die Hoffnung auf eine aktive Beeinflussung des Schicksals jenseits der Gesetze der Natur.
Indem wir uns damit beschäftigen, erfahren wir viel über kollektive und individuelle Sorgen und Hoffnungen,
Deutungsmuster und Verhaltensformen."- Wolfgang Behringer

Vieles ist so im Alltag eingebunden, dass wir uns dem Ursprung gar nicht mehr bewusst sind.
Das dies oftmals auf Aber- und Volksglauben zurückzuführen ist, können Sie im Hexenmuseum Schweiz selber nachlesen
oder sich bei einer Privatführung erzählen lassen.
Das Hexenmuseum Schweiz ist einzigartig im deutschsprachigen Europa.
Es erwartet Sie eine Fülle von Informationen zum Thema in Ton- und Bildformat
sowie über 1000 ausführlich beschilderte Exponate die sich in die magisch-mystische Welt der Hexen einordnen lassen.
Das Thema der Hexenverfolgung im Mittelalter und der frühen Neuzeit wird detailliert und umfassend geschildert.
Ein Museums Café und ein Shop runden das Angebot ab.



Video von ©Esther Guggisberg Life Coaching - Hexlichen Dank!
Music used: ©"The Journey" by Marcus Neely

Licensed under Creative Commons Attribution 3.0




 
Das Hexenmuseum Schweiz in den "News"
Der Landanzeiger - Ausgabe 29/2020 vom 16. Juli 2020
Ortsportrait von Gränichen, dem Hexenmuseum Schweiz und Schloss Liebegg von Kaspar Flückiger, mit tollen Bildern aus dem Museum- vielen Dank!
PDF.File
Radio Argovia Safari vom Montag, 06. Juli 2020
Argovia Moderatorin Deborah entdeckt die Sehenswürdigkeiten des Aargaus und besucht das Hexenmuseum Schweiz als Kulturtipp. LINK
International USA:
Fox 68 Sender des amerikanischen Fernsehens
, zeigt in der berühmten Quiz Show the Jeopardy am 1. Mai 2020 nach 11 Minuten 10, die 800 $ Frage nach europäischen Museen - SchlossLiebegg ist das Zuhause des Schweizerischen Hexenmuseum, was wird in dem Museum gezeigt?
Die richtige Antwort Witchcraft bringt die Lady aus Massachusetts

 
Coop Zeitung Nr. 18 vom 28. April 2020 Hex, hex
Toller und spannender Bericht über die Ausstellung und die Walpurgisnacht mit fantastischen Bildern des Fotografen Kostas Maros. Pdf.file

 
Metal Hammer April Ausgabe, vom 7. März 2020
Die tote Oma und der Hexenhammer- Bericht der Schweizer Frauen Metal Band Burning Witches aus Brugg, zu Besuch im Hexenmuseum zusammen mit dem legendären Magazin.
Aarauer Nachrichten vom 6.12.2019, Bericht über die Nominierung zusammen mit zwei weiteren Aargauer Museen zum European Museum of the Year Award 2020. pdf.file
Spannende Gespenstergeschichten im Schloss Hallwyl
Am 13. November war Wicca Meier-Spring als Erzählerin der Geisternacht im Schloss Hallwyl zugegen und berichtete den zahlreichen Besuchern, welche sogar mit Stehplätzen vorlieb nahmen, von guten und weniger guten Geister der Region. pdf.file
 
Nippon TV Japan hat uns besucht und einen Kurzfilm über das Hexenmuseum Schweiz gedreht. Die japanische Bevölkerung möchte erfahren was Hexen waren, wie man mit Kräutern räuchert und was Amulette und Talismane sind. Sie sind sehr interessiert am Tarot und der Chirologie sowie der mystischen Geschichte der Schweiz, an unserer zauberhaften und magischen Volkskunde. Der Film entstand weil im Disney World Tokyo eine neue Abteilung mit Hexen auf Halloween 2019 eröffnet wird.
Wynentaler-Blatt Bericht zum Erzähltal (Be-)Geistert Anlass auf Schloss Liebegg am Freitag, dem
13. September 2019 bei Vollmond, pdf.file

Wir bedanken uns herzlich bei den 150 Besuchern!

SRF Sternstunde Religion & Kultur Hexen, Sonntag, 28.04.2019, 10:00 - 10:15
Es gibt sie doch, die Hexen. Wicca Meier-Spring etwa begeht in der Nacht auf den 1. Mai die Walpurgisnacht und feiert damit den Sommeranfang. Sie ist eine von schätzungsweise 5000, die sich hier als Hexen bezeichnen. Ein schweres Erbe. Wurden doch hierzulande noch bis 1782 Frauen dafür hingerichtet.
In der Frühen Neuzeit wurden Hexen für Missernten verantwortlich gemacht, verfolgt und hingerichtet. Das ist lange her, möchte man meinen. Doch noch immer ist der Begriff «Hexe» negativ besetzt. Umso erstaunlicher, dass sich Wicca Meier-Spring nicht nur als solche bezeichnet, sondern ihr Wissen auch nach aussen trägt. Sie ist Gründerin und Leiterin des Hexenmuseums Schweiz, dem einzigen im deutschsprachigen Raum. Olivia Röllin besucht Wicca Meier-Spring in Gränichen AG und spricht mit ihr über den Einfluss der Reformation auf die Hexenverfolgung, den Glauben an Magie und den Zusammenhang von Klimawandel und Hexenwahn.
Moderation Olivia Röllin / Gast Wicca Meier-Spring

Danach der Film Hexenjagd
Sie wurden verfolgt, gefoltert, verbrannt, weil sie angeblich Hexen waren. Dieses Schicksal traf im Gebiet von Süddeutschland und in der Schweiz Tausende – Frauen, Männer, Kinder. Ein Film verfolgt die Spuren von Tätern wie Opfern und zeichnet nach, wie aus braven Bürgern Folterer und Mörder wurden.

Subkutan: Kultur, die unter die Haut geht bei Radio Bern
Mittwoch, 24. April 11.30 und 18.30 h
HEXEN DAMALS UND HEUTE
Jemand muss ja schuld sein – aber warum die Hexe?

 

AZ vom 8.3.19 und Schweiz am Wochenende vom 10.3.19. Pdf.file
Die Botschaft - Beilage die "Kleine Botschaft" Die Zeitung aus dem Zurzibiet stellt das Hexenmuseum Schweiz als Ausflugsziel vor. Ausgabe vom 21.11.2018
Aarauer-Lenzbruger & Zofinger  Nachrichten Interview  vom 18. Oktober 2018-
Schweizer LandLiebe Ausgabe September/Oktober 2018 - ab 16. August am Kiosk
Inhalt : Seite 22 und 23 - Im Hexenmuseum auf Schloss Liebegg AG

Wunderschöner, zweiseitiger Bericht über unser Museum, mit fantastischen Bildern von Tibor Nad
Luzerner Totentanz, ein Kriminalroman von Monika Mansour
Hexenrache in Luzern
Wenn die Sträggele kleine Kinder raubt...und der Türst durch die Wälder jagt
An Heiligabend wird im Luzerner Männliturm ein kleines Kind, als Engel verkleidet, schlafend aufgefunden - zuvor war es entführt worden, angeblich von der Sträggele. Ermittler Cem Cengiz begibt sich auf die Spur der Hexe, die Kinder raubt. Auf der Suche nach Antworten und der Ermittlung von Tatverdächtigen besucht er auch das Hexenmuseum Schweiz und Wicca Meier-Spring wird zu einer wichtigen Zeugin mit guter Beobachtungsgabe.
Liebe Monika, vielen herzlichen Dank für die Danksagung und Nennung in Deinem  Krimi, die Gelegenheit mit unserem Museum eine Inspiration zu sein und für die Rolle in der sagenhaft spannenden Geschichte. Viel Erfolg mit deinem Krimi!
111 Mystische Orte in der Schweiz die man gesehen haben muss- einer ist das Hexenmuseum Schweiz!

Die Schweiz mal anders. Weit weg von Banken, Schokolade und Luxusuhren existiert eine alte Schweiz, eine mystische Schweiz, ja gar eine unheimliche Schweiz. Sagen und Geschichten aus dem dunklen Mittelalter geistern durchs Land, Geschichten von toten Jungfrauen, von Feuerwürmern, von Erdmännchen und Geisterreitern. Es spuken die Untoten in alten Bauernhäusern, auf Ruinen, Friedhöfen und in geheimnisvollen Gewässern. Der Teufel lauert auf Brücken, und von den Bergen hört man seltsame Rufe bis ins Tal. Selbst die Städte bleiben nicht verschont: In kleinen Gassen wird noch heute gezaubert und gehext. Eine magische, geheimnisvolle, rätselhafte Schweiz, die Sie mit diesem Buch entdecken.
 


Reaktionen von Gruppen und Besuchern HIER


     


Das Hexenmuseum Schweiz ist Mitglied beim VAMUS

Das Hexenmuseum Schweiz ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz